Mondriaan Sporthalle Delft

Mondriaan Sporthalle Delft

Die Mondriaan Sporthalle kommt bei der Schule für Lifestyle, Sport und Bewegung im Niederländischen Delft. Diese Sporthalle mit großem Fitnessraum und Tanzstudio ermöglicht es den Studenten den wichtigen Bewegungsunterricht auf eigenem Standort zu folgen. Auch Vereine mit denen die Berufsschule ein Ausbildungsvereinbarung hat, können die Halle benutzen.

Auftraggeber
ROC Mondriaan
Architekt
Bureau Bos Architecten

Full-electric und energieneutral

Die Design & Build Ausschreibung wurde bewertet hinsichtlich Entwurf, Qualität und Nachhaltigkeit. Zusammen mit Architektenbüro Bos berücksichtigten wir deswegen in dem Entwurf insbesondere die technischen Aspekte des Plans. Das Ergebnis ist eine der ersten energieneutralen Sporthallen die nur elektrisch beheizt wird.

Um den Verbrauch auf ein Minimum zu reduzieren installieren wir u.a. Geothermik, Wärmepumpe und LED-Beleuchtung. Sonnenkollektoren auf dem Dach produzieren alle Elektrizität die das Gebäude benötigt.

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

Hallenbad in Werdohl

Hallenbad Werdohl

Das Bad verfügt über ein 25 Meter langes Sportschwimmbecken mit 4 Bahnen, inklusive halbflächigem Hubboden und einem 1 Meter-Sprungbrett, und ist neben dem bestehenden Freibad errichtet. Sämtliche Bereiche sind schwellenlos ausgestattet. In Eingangsnähe sind Stellplätze für Rettungskräfte und Behinderte.

Mittels Building Information Modeling (BIM) wurde eine höhere Effizienz, Qualität und Kostensicherheit bei der Planung und dem Bau dieses Hallenbades erreicht. Das Planen mit BIM bedingt, dass alle Projektbeteiligten, also Architekt, Bauherr, Generalunternehmer, Techniker, usw. an einem virtuellen Gebäudemodell arbeiten.

Der eigentliche Bau des Schwimmbades verlief dank der tiefgehenden Planung reibungslos.

Auftraggeber
Bäderbetriebe Werdohl GmbH
Architekt
Pos4 Architekten

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

Ersatzneubau von zwei Dreifach-Sporthallen am Schulzentrum Kreuzstraße Dortmund

Ersatzneubau von zwei Dreifach-Sporthallen am Schulzentrum Kreuzstraße in Dortmund

Im Auftrag der Stadt Dortmund hat Pellikaan 4 neue Sporthallen gebaut.

2 Dreifach-Sporthallen beim Schulkomplex an der Kreuzstraße und 2 Dreifach-Sporthallen bei der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Haferfeldstraße in Dortmund.

Die Gesamtfläche dieser 4 Sporthallen beträgt 8.657 m2.

Auftraggeber
Stadt Dortmund
Architekt
Architekt Pfromm

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

drawings kleiner.jpg

Sporthalle am Immanuel Kant Gymnasium, Dortmund Asseln

Sporthalle am Immanuel Kant Gymnasium, Dortmund Asseln

Die neue Sporthalle beim Immanuel-Kant-Gymnasium im Dortmunder Stadtteil Asseln ersetzt eine alte Halle aus 1975. Im Rahmen des Dortmunder Sporthallenkonzept wird hier eine Halle nach Entwurf der Stadtarchitekten errichtet. In Asseln passiert das in Spiegelbild, damit der Eingang an eine logische Stelle kommt.

Außer dem Spiegelbild ist jede Halle doch ein wenig anders wegen technischen Bedingungen. So gibt es hier eine Bodenqualität die Tiefgründung braucht. Es werden 500 Löcher gebohrt, mit Kies verfüllt und dann verdichtet damit Säule gebildet werden. Auf denen kann dann die Bodenplatte gegossen werden.

Wie die Hallen die Pellikaan schon beim Phoenix und Bert-Brecht Gymnasium errichtete, kann man die dreifach unterteilen, gibt es ausreichend Platz für Besucher, ist sie barrierefrei und verwendet wenig Energie dank der Wärmedämmung und Technik.

Auftraggeber
Stadt Dortmund
Architekt
Stadt Dortmund

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

Jumping Jack, Almere

Jumping Jack, Almere

Der Club Pellikaan entwickelte ein völlig neues Konzept und führt dieses ab sofort unter der neuen Marke „Jumping Jack“. Hier ist jede Menge Action wie Jumping, Freerunning und Freestyling im Urban-Stil angesagt! Eine ausgediente Tennishalle wurde jüngst zum ersten Jumping Jack-Center umgebaut. Auf 2.400 m² stehen Trampoline, Parcours oder auch ein Foampit für Saltos und außergewöhnliche Tricks zur Verfügung. Gelegenheiten zur Erholung und Erfrischung bieten sich anschließend reichlich im „The Coffee Club“.

Die Eröffnung des Jumping Jack:

Auftraggeber
Club Pellikaan
Architekt
Pellikaan

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

SchulePlus, Culemborg Oost

SchulePlus Culemborg Oost

Diese Design & Build SchulePlus wird eine gesunde und umweltfreundliche Umgebung bieten für zwei Grundschulen und eine Kinderkrippe. In der Mitte des Gebäudes liegen die geteilten Räume: ein zentrales multifunktionelles Forum und zwei Spielräume. Die Einrichtung des Forums ist mit flexiblen Möbeln einfach zu ändern. Und wenn nötig kann der Raum durch beweglichen Wände mit den Spielräumen verbunden werden.

Energieneutral
Das Gebäude wird energieneutral; es werden keine fossilen Energiequellen angesprochen. Dazu werden drei Typen Maßnahmen getroffen: Energiesparend mit u.a. LED Beleuchtung, hohen Dämmwerten und Niedertemperaturheizung. Energie erzeugend mit 750m2 Photovoltaik Anlage. Speicherung von Wärme und Kälte mit einem Geothermie System.

BIM
Für dieses Projekt liefern nicht nur die Architekten und technische Berater ihren 3D Modelle an, sondern auch alle Subunternehmen. Vom Fundament bis zum Dach. Die großen Elemente wie Stahl und Fassade sowie kleinere Elemente wie Wände, Böden, Treppen und Türe. Die komplette Installationen sind bis hin zur genauen Stelle der Steckdosen im BIM Modell aufgenommen.

Open 360 Viewer in Vollbildmodus

Auftraggeber
Gemeinde Culemborg / Stichting Accommodatiebedrijf Culemborg
Architekt
DMV Architecten

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

Almsporthalle Bielefeld

Almsporthalle Bielefeld

Mittels BIM-Modell und unserer VR-App erhielten die Auftraggeber der Stadt Bielefeld bereits in der Angebotsphase einen Einblick in das 3D-Modell der neuen Sporthalle für Schulen und Vereine in Bielefeld.

In der Dreifachhalle finden neben den Sportlern außerdem 300 Zuschauer Platz. Zusätzlich entstanden eine vierte Turnhalle und ein Lehrschwimmbecken. Dank des geräumigen Foyers lässt sich das neue Gebäude darüber hinaus auch für größere Veranstaltungen nutzen.

Pellikaan erhielt den Auftrag für das Design-Build-Projekt aufgrund der optimalen Integration der gewünschten Anlagen, des für den Betrieb äußerst effizienten Layouts und der einzigartigen Gestaltung der Architekten von pos4. Nach weiterentwicklung der Pläne, konnte damit der  anvisierte Baubeginn pünktlich erfolgen.

Open 360 Viewer in Vollbildmodus

Auftraggeber
Stadt Bielefeld
Architekt
pos4 architekten

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

Hinckley Leisure Centre

Hinckley Leisure Centre

Der ÖPP Vertrag für Entwurf, Bau und Betreibung von neuen Leisure Centre in Hinckley wurde gewonnen von Betreiber Places for People, in Zusammenarbeit mit Roberts Limbrick Architects und Pellikaan. In ihre Pressemitteilung sagte der Gemeinde: „Einwohner werden fantastische Anlagen bekommen (…) und dabei eine können wir mit den Einnahmen des Zentrums andere Dienste über den nächsten 20 Jahren unterstützen. Dies ist ein klares Win-Win für die  Menschen!“

Neben dem 25 Meter Bad mit Zuschauerplätzen,  dem Lehrschwimmbecken mit Hubboden, einem Splash Gebiet und Sauna und Dampfbäder, hat das Zentrum Anlagen für ‚trockene‘ Sportarten. So gibt es eine Sporthalle, ein großer Fitnessraum und verschiedene Kursräume. Auch ein multifunktionaler Raum, Café und Büros für sowohl Betreiber als Gemeinde werden versehen. Neben dem Parkplatz ist ein Gras-Spielplatz realisiert, der direkt vom angrenzenden Park zugängig ist.

 


 

Auftraggeber
ÖPP Gemeinde Hinckley / Places for People Leisure
Architekt
Roberts Limbrick Architects

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

Trainingszentrum BG Göttingen

Trainingszentrum BG Göttingen

Die BG Göttingen hat ein neues Trainingszentrum direkt neben der Basketball Arena dieses Beko Basketball Bundesligaclubs bekommen. In der neuen Sporthalle gibt es zwei Trainingsfelder oder ein großes Feld auf Holz-Sportboden – selbstverständlich mit Umkleideräumen für die Profis sowie die Amateure. Für die Profis stehen im Umkleidegebiet auch noch eine Sauna, Entspannungsbecken und Physioraum zur Verfügung.

Im Zentrum ist daneben ein großes Physiotherapeutisches Zentrum mit unter anderem 7 Therapieräume, Artztraum, Kraftraum und die dazugehörigen Büros, Personalraum, Umkleide usw. gekommen. Im Obergeschoss gibt es Büros für die Verwaltung des Basketball Clubs. Hier befinden sich auch Besprechungsräume, eine Lounge und ein Videoraum.

Auftraggeber
Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co. KG
Architekt
Wellie Architekt

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

Möhneturm, Arnsberg-Neheim

Möhneturm, Arnsberg-Neheim

Nach 15 Jahre Leerstand hat der Möhneturm in Arnsberg-Neheim wieder einen neuen Zweck bekommen. Das 40 Meter hohe Gebäude ist komplett entkernt und nach einem modernen Dienstleistungszentrum umgebaut. Nur das Gerippe ist bleiben stehen. Sogar die Außenseite sieht wieder wie neu aus, komplett mit neu angeordneten Fenstern.

Im Turm sind 32 neue Hotelzimmer gekommen, sowie Lobby und Rezeption für das benachbarte Ibis-Hotel. Übrige Geschosse werden an verschiedenen Firmen und Projektorganisationen vermietet.

Auftraggeber
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Arnsberg (WFA)

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
John Engeln
Geschäftsführer

Haus in der Stadt, Tienen

Haus in der Stadt, Tienen

Das Haus in der Stadt im belgischen Tienen ist der Treffpunkt und die neue Wohnumgebung für bis zu 40 geistig behinderte Erwachsene. Ein gemeinsamer Eingang verbindet das bereits vorhandene Hauptgebäude mit dem neuen Wohn- und Lebenszentrum. An zentraler Stelle befindet sich ein Gastronomiebereich der mit dem bereits vorhandenen Restaurant verbunden werden kann, um bei Bedarf einen großen Aktivitätsraum zu schaffen.

Im Neubau besitzt jede der vier Wohngruppen ihre eigenen gemeinsam zu nutzenden Räumlichkeiten: Wohnzimmer, Küche und Essecke. Darüber hinaus besitzt jeder Bewohner ein eigenes Zimmer mit Kochnische und Badezimmer.

Neue Räume für Physiotherapie, Fitness und eine Arztpraxis ergänzen sinnvoll das neue Gemeinschaftshaus.

Auftraggeber
Huis in de stad VZW
Architekt
Studiebureau Rimanque

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer

SchulePlus De Ring, IJmuiden

SchulePlus De Ring, IJmuiden

Die neue Sporthalle mit Sport-Café, Grundschule und Kinderkrippe in IJmuiden wurden in der neuen SchulePlus De Ring realisiert. Jeder Teil besitzt einen eigenen Zutritt zur Halle in der Mitte des Komplexes. Das Herz des Gebäudes wird gemeinsam genutzt und es ergeben sich flexible Möglichkeiten zur optimalen Auslastung der Sport- und Bildungsräumlichkeiten.

Nachhaltigkeitsmaßnahmen: Weit besser als Norm.
Entwurfselemente wie die kompakte Form des Gebäudes, hochwertige Isolierung und reichlich Tageslicht reduzieren den Energiebedarf. Die Innentemperatur ist sehr gleichmäßig, da Masse am Gebäude hinzugefügt wurde. Zudem benutzt De Ring nachhaltige Technologien wie ein Sedum Dach, Photovoltaik Anlagen und Sonnenkollektoren. Relativ neu sind die vorgefertigten Gründungspfähle mit darin enthalten ein Geothermie System, die sogenannte Energiepfähle. 255 von 355 Pfähle in IJmuiden sind mit der Klimaanlage verbunden.

In einigen eigenen Sportzentren (Club Pellikaan) benutzt Pellikaan das sogenannte Climotion System (Bauer-Optimierung). Climotion ist eine Hightech Reglungstechnik für das Innenklima, die die Luftqualität mit modernster Mess- und Regelungstechnik maximiert. Anlagen mit Climotion verwenden weniger Energie als andere.

Mit diesen und anderen Technologien hat De Ring ein GPR Rating von 9.04 (Öffentliche Richtlinien für Nachhaltigkeit). 6 Punkte sind gesetzlich ausreichend.

Schauen Sie sich 360º um in der SchulePlus De Ring in IJmuiden.


Klicken Sie hier für Vollbildmodus.

Auftraggeber
Gemeinde Velsen
Architekt
SP Architecten

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer