Hallenbad Werdohl

Das Bad verfügt über ein 25 Meter langes Sportschwimmbecken mit 4 Bahnen, inklusive halbflächigem Hubboden und einem 1 Meter-Sprungbrett, und ist neben dem bestehenden Freibad errichtet. Sämtliche Bereiche sind schwellenlos ausgestattet. In Eingangsnähe sind Stellplätze für Rettungskräfte und Behinderte.

Mittels Building Information Modeling (BIM) wurde eine höhere Effizienz, Qualität und Kostensicherheit bei der Planung und dem Bau dieses Hallenbades erreicht. Das Planen mit BIM bedingt, dass alle Projektbeteiligten, also Architekt, Bauherr, Generalunternehmer, Techniker, usw. an einem virtuellen Gebäudemodell arbeiten.

Der eigentliche Bau des Schwimmbades verlief dank der tiefgehenden Planung reibungslos.

Auftraggeber
Bäderbetriebe Werdohl GmbH
Architekt
Pos4 Architekten
Ort
Werdohl
Übergabe
Oktober 2019

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer