Lernen Sie Truus Roodenburg kennen, Sekretärin Pellikaan Deutschland

Wir möchten Ihnen Truus Roodenburg (61) vorstellen: unsere Stütze, Tausendsassa und Spinne im Netz. Alles Begriffe, die auf sie als Person zutreffen. Truus arbeitet in diesem Monat seit 20 Jahren als Sekretärin für unsere deutsche Abteilung. Und darüber sind wir sehr froh!

 


Niederländisch-Deutsch

Truus wurde in Bad Homburg geboren und ist halb Niederländisch und halb Deutsch. Als 16-jähriges Mädchen zog sie mit ihren Eltern und ihrer Schwester in die Niederlande. Bad Homburg ist uns nicht unbekannt, da wir dort den ersten David Lloyd Leisure Club Deutschlands gebaut haben. Für Truus war es daher etwas ganz Besonderes, damals an diesem Projekt zu arbeiten! Obwohl sie in jungen Jahren in die Niederlande kam, hat sie glücklicherweise ihren schönen deutschen Akzent nicht verloren. “Nein, das hat leider nicht geklappt”, sagt sie mit einem Lächeln.

Nach einer Wiedereinstiegsschulung begann Truus ihre Karriere bei Pellikaan in einer vorübergehenden Stelle als Ersatz für den Mutterschaftsurlaub. Unter der Leitung ihres Chefs Jan Jansen begann danach ihre Karriere bei Pellikaan. Lustiger Fakt: Es dauerte mehr als zwei Jahre, bis sie ihn mit Jan ansprach. Das deutsche ‘Sie’ blieb drin. Die deutsche Redewendung “Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr” trifft hier sicherlich zu!

 

Mädchen für alles

Die tatkräftige Truus übernimmt alles, vom Ausräumen der Spülmaschine bis hin zu den administrativen Aufgaben eines Bauprojektes. Zum Beispiel die Verarbeitung der Revisionsunterlagen und Ausarbeitung der Protokolle und/oder die Erledigung des notwendigen Papierkrams. Sie wird deshalb “Mädchen für alles” genannt. In diesen Corona-Zeiten unterstützt sie fast  jedem im Büro! Aufgrund der minimalen Personalausstattung hilft sie gerne jedem, der sie braucht.

 

Abwechslungsreiche Arbeit

Weil die Arbeitsweise in Deutschland anders ist als in den Niederlanden muss Truus relativ viel Papier verarbeiten. „Wie Sie sehen können, habe ich einen sehr abwechslungsreichen Job”, erklärt sie. „Jedes Bauprojekt ist anders und es gibt viele Herausforderungen: Nach all den Jahren treffe ich immer noch regelmäßig auf neue Situationen. Meine Arbeit ist nie langweilig!”

Sie führt ihre Arbeit immer noch mit großer Begeisterung und Freude aus. Als wir sie fragen, was es bedeutet, nach 20 Jahren bei Pellikaan zu arbeiten, sagt sie stolz: “Ich bin froh, für dieses engverbundene Familienunternehmen zu arbeiten. Die Arbeit ist abwechslungsreich und die Kollegen machen das Arbeitsvergnügen komplett! Genauso wie das morgendliche Gespräch, das Plaudern mit Kollegen und mal einen Spaß machen!”

Wenn es etwas gibt, das sie als verpasste Chance sieht, dann ist es die eigene Entwicklung in der Digitalisierung. Zum Glück kann sie sich dabei von ihren Kollegen helfen lassen. “Auch das ist typisch für Pellikaan, jeder hilft dem anderen. Und so sollte es auch sein. Pellikaan ist ein tolles Familienunternehmen und es fühlt sich wirklich wie eine Familie an, denn ich verbringe hier beinahe mehr Stunden als zu Hause.”

Ab diesem Monat wird Truus einen Tag weniger arbeiten, damit sie noch mehr Zeit mit ihren Enkelkindern verbringen kann, lesen und Krimis schauen, schwimmen und wenn es wieder möglich ist in die Sauna und ins Kino gehen. Eine richtige Wahl!

 

Truus, nochmals herzlichen Glückwunsch zu deinem 20-jährigen Jubiläum! Vielen Dank für all deine Hilfe und deinen unermüdlichen Einsatz und genieße deine zusätzliche freie Zeit!

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an: 02102 42 90 60.

Stellen Sie Ihre Frage
Paul Gerrits
Geschäftsführer